Lino sagt...

Lino sagt … Ein satirischer Rückblick auf Heft 3/2014

Lino sagt...

…Sack Zement und zugenäht! Schon wieder ein Bauzaun um eine Gefahrenstelle herum.

Da wird eine (überwiegend gesunde) Baumallee über wenige Monate wie ein Hochsicherheitstrakt geschützt, aber eine offenkundig einsturzgefährdete Ziegelei… Da schnüffle ich an historischem Gelände und was bei dem Gebäude fehlt, sind Dach und Wände.

Dafür gibt es helfende Hände. Bei den vielen Flüchtlingen, die nun unsere Hilfe brauchen. Sie brauchen sie nicht dauerhaft, nicht irgendwann. Sie brauchen sie jetzt! Warum man in Wiesbaden Flüchtlinge vor allem in Biebrich und AKK ansiedelt, frage ich mich allerdings. Ist in Sonnenberg kein Platz?

Sonne ist am Kureck jedenfalls noch nicht in Sicht. Dafür regelmäßig Lagerfeuerromantik am alten R+V Hochhaus. Da hat wohl jemand was gegen den ollen Betonklotz. Zum Glück juckt es mich nicht, wenn mein altes hässliches Körbchen durch ein neues hässliches Körbchen ausgetauscht wird, das so gar nicht zur Einrichtung von Herrchen passen will. Aber ich bin ja auch ein Hund.

Mut zur Hässlichkeit findet sich demnächst auch weiter unten an der Wilhelmstraße, falls die Bürger nicht aufbegehren.

Lino – Volontär, Bodyguard und investigativer Schnüffler beim lilienjournal

Schreibe einen Kommentar